Start Nepal 02/2010 Nepal Live 4

Nepal Live 4

Ich bin vom Trekking zurueck.

 Es war ein grossartiges Erlebnis.

Wir sind 6 Tage straff 5 -7 h  steil bis zu 1200 Hoehenmeter bergauf und 800 Hoehenmeter bergab gelaufen, meistens auf Eselpfaden mit tausenden Natursteintreppen, die die Bergdoerfer untereinander verbinden. Maultiere und Traeger sind auch die einzigen Transportmittel fuer die Bergbewohner. Wir hatten wunderbare klare Sicht auf die 8000er Massive des Annapurna- und des Daughalirimassivs. Ein Highlight war die Besteigung des Poonhills im Dunkeln (ca. 500Hm von der Lodge aus), um dann das Bergpanorama bei Sonnenaufgang zu erleben. Dies war besonders aufwuelend, weil sich der Himalaja bis dahin immer hinter einer Dunst- oder Wolkenschicht vor unseren Blicken versteckt hatte und dann klarste Sicht am Morgen auf die sich langsam rotfaerbenden Gipfel und von da ab, wurde die Sicht gut- immer hatten wir bein Fruehstuck im Freien eine wunderbare Kulisse. Die Trekkingbedingungen waren angenehmer als ich erwartet hatte, wir hatten immer eine heisse Dusche, wenn auch manchmal nur in einem Bretterverschlag, das Essen war richtig lecker und umfangreich und zum Schlafen hatten wir fast immer Einzel"boxen"- winzige Raeume mit Brettern abgeteilt mit einem Bettgestell und einem sauberen Laken. Abends  war es manchmal “saukalt”, so dass wir selbst mit den dicken Schlafsaecken noch froren und wenn tagsueber die Sonne schien, war es schon fast zu warm.

Morgen verlassen wir Pokhara und fahren nach Chitwan in den Dschungel, alle schwaermen davon wie schoen es dort sei. Dort gibt es Elis, Rhinos und Krokos…;-)

Hier waren heute so ca. 25 Grad und dort soll es noch waermer sein, ist also das volle Kontrastprogramm, wenn ich heimkomme.